FILMSTADT WIESBADEN: SHOT IN THE DARK


SHOT IN THE DARK gewährt uns Einblick in die Arbeiten und das Leben von drei faszinierenden visuellen Künstler*innen. Die Fotograf*innen sind blind oder stark seheingeschränkt und arbeiten virtuos in ihrem Medium. Ihre Sehschwäche ist zum unerwartet befreienden Ausgangspunkt ihrer visuellen Erkundungen geworden.

Regisseur Frank Amann: 'Nie zuvor in der kurzen Geschichte der Fotografie sind so viele Bilder gemacht worden, wie seit der Erfindung des Smartphones. Ein Tsunami an Bildern, in dem das einzelne Bild immer mehr an Gewicht verliert. Wäre es möglich, dass es ausgerechnet Blinde sind, welche die Fotografie zurückführen zu ihrem Zentrum – die Idee als Bild, das Bild als Idee?'

'Von der ersten bis zur letzten Minute spannend. Ein ebenso faszinierendes wie berührendes Porträt dreier Ausnahmekünstler.' Falk Straub/spielfilm.de

'Eine ganz neue Seherfahrung, sowohl was den Film betrifft, der ein visuelles Kunstwerk ist, als auch die Bildwerke selbst – so etwas habe ich noch nie gesehen.' Knut Elstermann/Radio-Eins vom RBB

Zu Gast: Frank Amann, Regisseur

Fr 08.06.2018 20:00 Uhr

Kulturamt Wiesbaden – Caligari FilmBühne und Wiesbadener Kinofestival e.V.

Eintritt: 7 € / ermäßigt 6 €

Fr 08.06.2018 20:00 Uhr

D 2017 // 79 Min. // FSK: 0 //
Regie: Frank Amman //
Mit Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert //

Regisseur Frank Amman zu Gast!