PURGATORYO


20.11.2017 22:00 – Murnau-Filmtheater

Philippinen 2016 85 min OmeU
Deutschland-Premiere

von Derick Cabrido

Drehbuch: Denise O’Hara, Joseph Israel Laban, Kamera: Mycko David, Cesca Lee, Schnitt: Cyril Bautista, Produktion: Purple Pig Inc, Waning Crescent Arts Inc., One Big Fight Productions, Produzenten: Tere S.R. Villonco, Nicole Runi, Sara Santiago, Joseph Israel Laban, Darsteller: Bernardo Bernardo, Kristoffer King, Jess Mendoza, Chrome Prince Cosio, Arnold Reyes

PURGATORYO erzählt die Geschichte von Ilyong, der gerade von der Polizei erschossen wurde, als sie ihn beim Stehlen erwischten. So beginnt die Geschichte – mit seinem Tod. Er wird in ein schäbiges Bestattungsinstitut gebracht, das von Violet, einem gierigen Schwulen, geleitet wird. Violet lebt davon, die zurechtgemachten Leichen an Simon zu verleihen. Mit von der Partie ist Jojo, ein Polizist, der – von Simon bezahlt – dafür sorgt, dass die Toten zu Violet gebracht werden. Violet hat zwei Angestellte, die sich um die Toten kümmern: On-on und Dyograd. Der gutaussehende On-on fühlt sich nur noch lebendig, wenn er Wettspielen frönen kann, Dyograd fühlt sich nur lebendig, wenn er Sex haben kann. Mit dem Eintreffen des toten Ilyong beginnen Unglück und Chaos.

Roderick „Derick“ Cabrido ist ein mehrfach international ausgezeichneter Dokumentarfilm-Produzent und Filmemacher. Er wurde geboren und wuchs auch auf in Tondo, Manila – einem der weltweit am dichtesten besiedelten und einem der ärmsten und am meisten unterentwickelten Regionen der Philippinen. PURGATORYO ist sein dritter Langfilm nach CHIDLREN’S SHOW (2014) und TUOS (2016).

Kontakt
Reel Suspects
Alberto Alvarez Aguilera
Frankreich
a@reelsuspects.com
www.reelsuspects.com

Reservieren


20.11.2017 22:00 – Murnau-Filmtheater






Vorfilm

STUCK [KLEM]