BARONESA


21.11.2019 18:00 – Krypta der Marktkirche

Brasilien 2017 71 Min. OmeU

von Juliana Antunes

Drehbuch: Juliana Antunes, Kamera: Fernanda de Sena, Schnitt: Affonso Uchôa, Rita M. Pestana, Produzentinnen: Juliana Antunes, Marcella Jacques, Laura Godoy, Produktion: Ventura, Filmes de Plástico, mit: Andreia Pereira de Sousa, Leid Ferreia, Felipe Rangel

Eine feministische Doku-Fiction: Zwei befreundete Frauen in den Favelas um Belo Horizonte scherzen, sprechen über Sex, schauen nach den Kindern und schlagen der Hitze ein Schnippchen. Die raue Lebenswirklichkeit ihrer Protagonistinnen fängt Filmemacherin Juliana Antunes in alltäglichen Szenen ein, doch über allem schwebt Gewalt. In der Kleinfamilie ebenso wie auf der Straße, in der sich Gangmitglieder Feuergefechte liefern.

„Unter schwierigen Bedingungen realisierte das junge Team um Regisseurin Juliana Antunes mit BARONESA einen beachtlichen Film. Gescriptet, authentisch, überraschend, herausfordernd.“ (Amos Borchert, Kurator der Reihe „Fokus Brasilien“)

Juliana Antunes wurde 1989 geboren und machte ihren Studienabschluss an der UNA-Universität in Belo Horizonte/Brasilien. Zusammen mit Marcella Jacques und Laura Godoy gründete sie die Produktionsfirma Ventura. Sie debütierte als Filmregisseurin mit ihrem Spielfilm BARONESA. Derzeit beendet sie ihre Kurzfilme CONTROL PLAN und INDUSTRIAL und entwickelt ihren zweiten Spielfilm HIT AND BACK COPACABANA.

Preise (Auswahl): Preis für den besten Film (Tiradentes Film Festival, Brasilien 2017), Publikumspreis (FIDMarseille, Frankreich 2017)

Kontakt

Juliana Antunes
Brasilien
muitajuliananomundo@gmail.com