MASS

16.11.2021 17:00 – Murnau-Filmtheater

USA 2021 110 Min. OmdU
Rhein-Main-Premiere

von Fran Kranz

Drehbuch: Fran Kranz, Kamera: Ryan Jackson-Healy, Schnitt: Yang-Hua Hu, Produktion: 7 Eccles Street, Circa 1888, 5B Productions, Produzenten: Fran Kranz, Casey Wilder Mott, JP Ouellette, Dylan Matlock, Darsteller: Kagen Albright, Michelle N. Carter, Martha Plimpton, Jason Isaacs, Reed Birney, Ann Dowd

Zwei Ehepaare begegnen sich nach Jahren zu einem Gespräch im Seminarraum einer Kirche. Die Koordinatorin achtet peinlich genau auf jedes Detail: die Anordnung der Stühle, den Platz der Taschentuchbox, die Dekoration der Fenster. Geht es doch darum, ein High-School-Attentat aufzuarbeiten. Die Stärke dieses emotional überwältigenden Kammerspiels über Schuld, Wut, Vergebung und Heilung liegt dabei sowohl in den großen Momenten des Drehbuchs als auch in den kleinen Episoden, wenn die Existenzialismen der Trauer auf profane, organisatorische Fragen der Alltäglichkeit treffen. Und steckt in MASS letztlich nicht nur das „mass shooting“, sondern auch die „holy mass“, so vermag Schauspieler Fran Kranz in seinem Langfilmdebüt als Regisseur doch überzeugend jedes religiöse Klischee zu vermeiden und sich ganz auf die Authentizität seiner Figuren zu konzentrieren.

Fran Kranz debütiert mit MASS als Drehbuchautor und Regisseur. Der aus Los Angeles/USA stammende Künstler arbeitet seit mehr als 20 Jahren professionell als Schauspieler. Der Yale-Absolvent war zuletzt unter anderem in THE LOUDEST VOICE und HOMECOMING zu sehen. Er ist vor allem für seine Rolle in dem Film CABIN IN THE WOODS bekannt und spielte am Broadway und außerhalb des Broadways, unter anderem in Mike Nichols’ DEATH OF A SALESMAN.

Filmografie: 2021 MASS

Kontakt
Kinology
Grégoire Graesslin
7–9 rue des Petites Ecuries
75010 Paris
Frankreich
festivals@kinology.eu