THE ANNOTATED FIELD GUIDE OF ULYSSES S. GRANT

17.11.2021 17:30 – Krypta der Marktkirche

USA 2020 61 Min. OF

Drehbuch: Jim Finn, Kamera: Jim Finn, Animation: Jim Finn, Produktion: Negativland Film Labs, Produzent: Cat Mazza

Krieg filmisch darzustellen ist ein kompliziertes Unterfangen. Jim Finn wählt für seinen Essay über den Amerikanischen Bürgerkrieg von Beginn an ein ungewöhnliches Herangehen: Durch statische Bilder von ehemaligen Schlachtfeldern, kontemplativen Beobachtungen von Denkmälern und Gedenkstätten sowie Stop-Motion-Animationen detailverliebter Brettspiele, versucht er sich an einer etwas anderen Auseinandersetzung mit diesem komplexen Kapitel der US-Geschichte. Mal ist es die blutige Anekdote, mal die kalte Bezifferung Gefallener durch die Off-Stimme, die von den Wirren und Entbehrungen des Sezessionskrieges von 1861 bis 1865 erzählt. Das 16-mm-Material schmeichelt dem Auge, und der Soundtrack erschafft nicht selten eine eigentümliche Stimmung. Ein kurzer, kluger Film über eine lange Epoche des Schreckens.

Jim Finns Filme wurden als „utopische Komödien“ und „Trompe-l’Oeil-Filme“ bezeichnet. Seine Arbeiten befinden sich in der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art, New York. Seine Filme wurden auf internationalen, Avantgarde- und Underground-Filmfestivals wie Rotterdam, Valdivia, BAFICI, Edinburgh und dem New York Film Festival gezeigt sowie in Museen, Universitäten, Kinematheken und Mikrokinos. THE ANNOTATED FIELD GUIDE OF ULYSSES S. GRANT ist sein erster Dokumentarfilm in Spielfilmlänge.

Filmografie (Auswahl): 2001 COMUNISTA, 2010 THE JUCHE IDEA, 2013 ENCOUNTERS WITH YOUR INNER TROTSKY CHILD (alles Kurzfilme), 2020 THE ANNOTATED FIELD GUIDE OF ULYSSES S. GRANT

Kontakt

Jim Finn
finn.jim@gmail.com
jimfinn.org