ZANA

16.11.2020 15:00 – Caligari FilmBühne

Kosovo/Albanien 2019 97 Min. alban. Omd+eU
Deutschland-Premiere

von Antoneta Kastrati

Drehbuch: Casey Cooper Johnson, Antoneta Kastrati, Kamera: Sevdije Kastrati, Schnitt: Brett W. Bachman, Antoneta Kastrati, Michal Reich, Produktion: Crossing Bridges Productions, Produzent: Casey Cooper Johnson, Darsteller: Adriana Matoshi, Astrit Kabashi, Fatmire Sahiti

Lume und ihr Ehemann Ilir leben mit dessen Mutter in einem Dorf im Kosovo. Das Paar war einmal verliebt und glücklich, doch seit dem Krieg und dem Tod ihrer Tochter ist davon wenig übrig geblieben. Besonders Lumes Schwiegermutter drängt darauf, die Leere in der Familie mit einem neuen Baby (am besten einem Jungen!) zu füllen. Mehr und mehr setzen sie und Ilir Lume unter Druck, die laut ihres Arztes kerngesund und fruchtbar ist.

Weitere Informationen

Antoneta Kastrati ist eine in Los Angeles/USA beheimatete Filmemacherin aus dem Kosovo. Nachdem sie dort in den späten 1990er-Jahren den Krieg überlebt hatte, begann sie, zusammen mit ihrer Schwester Sevdije, Dokumentarfilme über die Probleme der Nachkriegsgesellschaft zu drehen. Sie hat einen Master-Abschluss in Journalismus und studierte Filmregie am American Film Institute. Ihr letzter Kurzfilm SHE COMES IN SPRING feierte seine Premiere auf dem Busan Film Festival. ZANA ist ihr Langfilmdebüt.

Filmografie: 2011 THE BUCKET IS EMPTY, 2012 ROBIN; LALEH, 2013 SHE COMES IN SPRING (alles Kurzfilme), 2019 ZANA

Kontakt
alief
Miguel Govea
Großbritannien
miguel@alief.co.uk
www.alief.co.uk