ÜBER DIE UNENDLICHKEIT [OM DET OÄNDLIGA]


16.11.2019 20:00 – Caligari FilmBühne

Schweden/Deutschland/Norwegen 2019 76 Min. schwed. OmU

von Roy Andersson

Drehbuch: Roy Andersson, Kamera: Gergely Pelos, Schnitt: Johan Carlsson, Kalle Boman, Roy Andersson, Produzenten: Pernilla Sandström, Johan Carlsson, Philippe Bober, Håkon Øverås, Produktion: Roy Andersson Film Produktion, Essential Films, 4 1⁄2 Fiksjon, Darsteller: Jan-Eje Ferling, Martin Serner, Bengt Bergius, Tatiana Delaunay, Anders Hellström, Thore Flygel

Geführt von einem unsichtbaren Erzähler, blicken wir wie in Dioramen auf kleine Alltagsszenen, die aber die ganze Tragik und Komik der menschlichen Existenz offenbaren. Da gibt es beispielsweise den Priester, der seinen Glauben verloren hat und sich in seiner Verzweiflung an einen Psychiater wendet. Doch den beschäftigt ein ganz weltliches Problem: Er darf den Bus nach Hause nicht verpassen und kann daher leider auch nicht helfen.

Roy Andersson bleibt in ÜBER DIE UNENDLICHKEIT seinem Stil treu und dreht erneut große Tableaux vivants. Hier ist nichts dem Zufall überlassen. Mit Ausnahme einer Szene (wer erkennt’s?) wurde der komplette Film im Studio gedreht. Seine Sets werden sorgfältig geplant und über Monate gebaut, ausgestattet und beleuchtet. Das Ergebnis sind präzise Szenen von unvergleichbarer Poesie mit dem Anspruch auf Zeitlosigkeit.

Weitere Informationen: https://www.royandersson.com/eng/endlessness/

Roy Andersson wurde 1943 in Göteborg/Schweden geboren. Nach seinem Abschluss an der Hochschule des schwedischen Filminstituts im Jahr 1969 drehte er seinen ersten Langfilm, EINE SCHWEDISCHE LIEBESGESCHICHTE, der gleich vier Preise bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin gewann. Nach seinem zweiten Spielfilm GILIAP wendete sich Andersson dem Werbefilm zu. Seine überaus erfolgreiche Karriere in der Branche erlaubte es ihm, 1981 das Studio 24 in Stockholm zu gründen und dort frei und unabhängig seine Filme zu produzieren und seinen einzigartigen Stil zu entwickeln.

Filmografie (Auswahl): 1970 EINE SCHWEDISCHE LIEBESGESCHICHTE, 1975 GILIAP, 1987 SOMETHING HAPPENED (Kurzfilm), 1991 WORLD OF GLORY (Kurzfilm), 2000 SONGS FROM THE SECOND FLOOR, 2007 DAS JÜNGSTE GEWITTER, 2014 EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH, 2019 ÜBER DIE UNENDLICHKEIT

Auszeichnungen: Silberner Löwe für die beste Regie (Internationale Filmfestspiele Venedig, Italien 2019)

Kontakt
Neue Visionen Filmverleih
Torsten Frehse
Deutschland
frehse@neuevisionen.de
www.neuevisionen.de

Vorfilm

APFELMUS