ENTSCHULDIGUNG, ICH SUCHE DEN TISCHTENNISRAUM UND MEINE FREUNDIN


Österreich/Deutschland/Schweden 2018 23 Min. dt.-engl.-schwed. Omd+eU

von Bernhard Wenger

Drehbuch: Bernhard Wenger, Kamera: Albin Wildner, Schnitt: Rupert Höller, Produzenten: Florian Bayer, Clara König, Bernhard Wenger, Darsteller: Rasmus Luthander, Anna Åström, Carl Achleitner, Elli Tringou

Ein schwedisches Paar ist auf Wellnessurlaub in den österreichischen Bergen. Nach einem Streit schlägt Arons Freundin die Tür hinter sich zu und verlässt das Hotelzimmer. Aron macht sich auf die Suche nach ihr und taucht in die skurrile Welt des Wellnesshotels ein. Er lässt sich so lange treiben, bis sich die Frage stellt: Sucht er seine Freundin oder in Wirklichkeit sich selbst?

„Unübersehbar sind die formalen Anleihen, die Regisseur Bernhard Wenger an Paolo Sorrentinos YOUTH (2015) nimmt, doch gelingt ihm eine eigenständige Variante. In Aron jedenfalls zeigt sich: Auch wenn man nichts tut, tut man niemals nichts.“ (Diagonale 2018)

„Ein handwerklich sehr gut gemachter, amüsanter; aber nie übertriebener Kurzfilm, der dem Regisseur Wenger hoffentlich den Weg zu einem Langfilm ebnen wird.“ (Testkammer.com)

Bernhard Wenger wurde 1992 in Salzburg/Österreich geboren. Nach dem Abitur zog er nach Wien, wo er Filmtheorie studierte und professionelle Bühnenerfahrung sammelte. Er wurde 2014 an der Wiener Filmakademie aufgenommen und studiert derzeit dort Regie und Produktion. Seine letzten Kurzfilme (2014 EXIT RIGHT, 2015 KEEPING BALANCE, 2016 BUCK) wurden auf angesehenen Filmfestivals gezeigt und prämiert. Bislang hat er über 70 internationale Preise gewonnen.

Auszeichnungen (Auswahl): Publikumspreis für den besten Kurzfilm (Filmfestival Max Ophüls Preis, Saarbrücken 2018), Preis für den besten Kurzspielfilm und Preis der Jugendjury (Diagonale – Festival des österreichischen Films, Graz/Österreich 2018)

Kontakt
aug&ohr medien
Markus Kaatsch
Deutschland
film@augohr.de
www.augohr.de