GARAGENVOLK

15.11.2020 17:30 – Krypta der Marktkirche

Deutschland 2020 95 Min. russ. Omd+eU

von Natalija Yefimkina

Drehbuch: Natalija Yefimkina, Kamera: Axel Schneppat, Schnitt: Nicole Fischer, Lucia Gerhardt, Markus Schmidt, Barbara Toennieshen, Produktion: Tamtam Film, Produzenten: Andrea Schütte, Dirk Decker

Im postsowjetischen Russland gibt es ein Phänomen abseits von Eisfischen, Matrjoschkas und Wodka: die Garagensiedlung. Hinter rostigen Toren verbergen sich die geheimen Refugien des russischen Mannes: Nach eigenem Gusto und abseits aller Regeln, mit Erfindungskraft und Zähigkeit entstehen auf wenigen Quadratmetern alternative Lebensräume. Projektionsflächen großer Träume, kleine Paradiese. Hier gibt es alles, und alles scheint möglich. Die Garagen sind Ausdruck eines Rückzugs ins Private, eine Flucht vor dem tristen Alltag.

„Ich selbst bin von Ihrem Film, von seiner tief humanistischen Weltsicht, sehr beeindruckt. Was Sie gemacht haben, habe ich so noch nie gesehen. Ihr Film, in der äußersten Provinz Russlands gedreht, hat etwas Universelles, zutiefst Menschliches. Ich habe den Eindruck, in die Seele Russlands geschaut zu haben.“ (Werner Herzog)

Weitere Informationen

NatalijaYefimkina wurde 1983 in Kiew als Kind russisch-ukrainischer Eltern geboren und zog 1995 mit ihrer Familie nach Deutschland. Nach dem Studium der Geschichte und Literatur in Berlin arbeitete sie als Regie- und Produktionsassistentin bei Spielfilmproduktionen. Nach mehreren kurzen dokumentarischen Arbeiten ist GARAGENVOLK ihr erster langer Dokumentarfilm und ihr Debüt als Regisseurin.

Auszeichnungen (Auswahl): Heiner-Carow-Preis der DEFA-Stiftung für den besten Film der Reihe „Perspektive Deutsches Kino“ (Internationale Filmfestspiele Berlin 2020), Werner Herzog Filmpreis (Werner Herzog Stiftung, München 2020), „Audentia Award“ von Eurimages (Sarajevo Film Festival, Bosnien und Herzegowina 2020), Nominierung für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2020

Kontakt
missingFILMs
Christos Acrivulis
Deutschland
verleih@missingfilms.de
wwww.missingfilms.de