PARADIES

19.11.2020 20:00 – Murnau-Filmtheater

Deutschland 2020 80 Min. OmeU

von Immanuel Esser

Drehbuch: Immanuel Esser, Matthias Sahli, Angelo Wemmje, Kamera: Philipp Künzli, Schnitt: Romola Davies, Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln, Produzenten: Immanuel Esser, Philipp Künzli, Renate Mihatsch, Darsteller: Franziska Machens, Holger Daemgen, Johannes Kühn, Isabelle Höpfner, Imke Büchel

Für den Tod zu arbeiten ist gar nicht so dramatisch, wenn dieser nur noch eine Firma ist, man zu dritt in einem Dienstwagen lebt und den ganzen Tag über Land fährt – von einem Todeszeitpunkt und -ort zum nächsten. In dieser beschaulichen Alltäglichkeit sehen sich die drei Mitarbeiter der Wiederverwertungsgesellschaft „Styx“ plötzlich mit ihrer eigenen Tilgung konfrontiert. Und sie beginnen die Regeln ihrer Welt zu hinterfragen.

„Innerhalb der Erzählwut vieler deutscher Debütfilme und des Drangs zum Ausbuchstabieren jedweder Emotion und Motivation entpuppt sich PARADIES als wahrer Glücksfall, der zeigt, dass es wirkungsvolles Kino abseits der gebräuchlichen Formeln und Erzählmuster geben kann, das eigentlich einen viel prominenteren Platz auf den Festivals verdient hätte.“ (www.kino-zeit.de)

Weitere Informationen

Immanuel Esser studierte in Berlin Philosophie, bevor er sich dem Film zuwandte. Nach Arbeiten über Gedankenexperimente, politische Philosophie und Ästhetik schrieb er seine Abschlussarbeit über das Aufklärungs- und Erkenntnispotenzial stilisierter Welten. 2013 studierte er als Gasthörer im Filmstudiengang an der Züricher Hochschule der Künste. Sein erster Langfilm PARADIES entstand an der Kunsthochschule für Medien Köln, an der er gegenwärtig Spielfilmregie studiert. Er lebt und arbeitet in Köln und Berlin.

Filmografie: 2012 ZEITNOT, 2013 BERGRÄUME, 2014 INNENRÄUME, 2017 SOMMERTAGE, 2017 TINY CUBE (alles Kurzfilme), 2020 PARADIES


Kontakt
Immanuel Esser
Deutschland
mail@immanuelesser.com
www.immanuelesser.com