Filmstadt Wiesbaden: Vom Topfspüler zum Kultwirt – Marcello Caldori

Sonntag 26.02.2023 / 11:00 Uhr

D 2022, 48 Min., FSK: ungeprüft
Regie: Harald Kuntze
Buch: Harald Kuntze
Mit Marcello Caldori

Marcello Caldori, Jahrgang 1942, stammt aus Tavernelle Val di Pesa in der Toskana. Viele kennen ihn über seine Szenekneipe in der Wiesbadener Taunusstraße, die auch bei Prominenten aus Sport, Fernsehen, Kultur und Politik Kult war.

Dem Wiesbadener Filmemacher Harald Kuntze erzählt er nun seine Geschichte: von der Zeit, als er 1959 nach Deutschland trampte und in Frankfurt am Main zunächst als Tellerwäscher arbeitete. Nach mehreren Stationen in der Mainmetropole und in Bonn landete er schließlich im „Park Café“ in Wiesbaden und eröffnete 1967 seine erste Kneipe in der Taunusstraße. Fünf Jahre später folgte der Umzug ins „legendäre“ zweistöckige „Marcello“ mit Balkon.

Marcello war über Jahrzehnte eine Wiesbadener Institution und organisierte mit dem von ihm und vielen Gästen gegründeten Verein “Amicizia” einen deutsch-italienischen Kulturaustausch mit seiner Heimatregion, der Toskana.

Zu Gast: Marcello Caldori, Irene Liechti und Harald Kuntze, Regie

Show archive