Filmstadt Wiesbaden: Metropolen des Balkans – Ljubljana und Sarajevo


So 24.02.2019 17:30 Uhr / D 2018, 2 x 43 Min., / FSK: ungeprüft / Buch & Regie: Mirjana Momirović, Caroline Haertel / Redaktion: Ann-Christin Hornberger /

Belgrad, Bukarest, Ljubljana, Sofia und Sarajevo – hier treffen Orient und Okzident, Religionen und Kulturen, Geschichte und Avantgarde aufeinander. Es sind europäische Hauptstädte mit einer bewegten Vergangenheit, einer spannenden Gegenwart und viel Potential für die Zukunft: Die Metropolen des Balkans im Südosten Europas gelegen haben ihr sozialistisches Erbe abgeschüttelt und befinden sich im Aufbruch. Zeit für eine Entdeckungsreise. In der Reihe Filmstadt Wiesbaden präsentieren wir als Welturaufführung vor der Fernsehausstrahlung zwei Folgen. Wiesbadens Partnerstadt Ljubljana wird wegen der barocken Fassaden und vielen Brücken gerne ‘Klein-Venedig’ genannt. Die Stadt wirkt nach außen ruhig und gelassen, die Stimmung ist entspannt. Doch hinter den Kulissen herrscht energiegeladene Aufbruchsstimmung, spürt man Innovation und kreative Ideen. Es ist eine grüne und lebendige Metropole, in der sich Alt und Neu wunderbar ergänzen. 25 Jahre nach dem Bosnien-Krieg hat sich Sarajevo von den Kriegswirren erholt und ist wieder eine kosmopolitische, europäische Großstadt mit einzigartigem, orientalischem Flair. Auch wenn die Stadtbevölkerung inzwischen zu fast 80% muslimisch ist, sind hier junge Frauen in knappen Miniröcken genauso anzutreffen wie ihre in schwarze Burkas gekleideten Altersgenossinnen. Es ist diese Mischung, die Sarajevo so einmalig macht.

Zu Gast: Regisseurin Mirjana Momirović und Redakteurin Ann-Christin Hornberger

Kulturamt Wiesbaden – Caligari FilmBühne und Wiesbadener Kinofestival e.V.

Eintritt: 7 € / ermäßigt 6 €

Show archive