Einreichfrist für die Festivalausgabe 2019 endet am 1. Juli // Länderfokus Brasilien


Gesucht: Kurze und lange Meisterwerke für exground filmfest

Einreichfrist für die Festivalausgabe 2019 endet am 1. Juli // Länderfokus Brasilien

Das Organisationsteam des international renommierten exground filmfest richtet seinen Blick bereits auf die 32. Festivalausgabe. Vom 15. bis 24. November 2019 werden in der Landeshauptstadt Wiesbaden wieder die Höhepunkte aus dem aktuellen Angebot von unabhängig produzierten Kurz- und Langfilmen zu sehen sein. Insgesamt wird exground filmfest 32 erneut rund 200 Filme aus aller Welt zeigen.

Der Länderfokus 2019 ist Brasilien gewidmet, dessen Filmindustrie zurzeit in politisch prekären Zeiten bestehen muss.

Gesucht werden Filme für die Kategorien American Independents, Made in Germany, International und youth days, aber auch für die Kurzfilmprogramme und den Fokus Brasilien. Zudem freut sich die Sichtungskommission über Einreichungen für die zahl­reichen Wettbewerbe, die mit Geld- und Sachpreisen von insgesamt mehr als 20.000 EUR dotiert sind.

Einsendeschluss für Filmeinreichungen ist der 1. Juli 2019. Filmemacher können ihre Arbeiten entweder über www.exground.com anbieten oder über www.reelport.com einreichen und hochladen. Detaillierte Informationen zur Filmeinreichung in Deutsch und Englisch enthält das Einreichformular, das auf der Festivalhomepage zum Download bereitsteht. Weitergehende Fragen werden beantwortet unter festival@exground.com.

exground filmfest wird unterstützt von der Landeshauptstadt Wiesbaden, der HessenFilm und Medien GmbH und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

Gerald Pucher, Mobil (01 77) 4 45 60 68, presse@exground.com